Es kann nur einen geben

Du hast als Mutter eine Sehnsucht danach, Dein „eigenes Ding“ zu machen – ein Business, das dich in jeder Hinsicht nährt, und dir Raum für dich und deine Familie gibt und vielleicht die Welt an einer Stelle verändert und ein Stückchen besser macht.

Das Internet eröffnet all diese Möglichkeiten, sagen viele – ich ja auch 🙂

Nach den ersten Schritten des sich Umschauens und Informierens oder auch schon mehr kommen viele dann an einen Punkt, wo sie verwirrt vor all den Möglichkeiten oder sich widersprechenden Aussagen stehen und sich überfordert fühlen.

-„Mach‘ Videos, das ist das Allerwichtigste!“

-„Storytelling ist der heiße Scheiß!“

– „Bloggen und Contentmarketing führen dich zum Ziel!“

– „Das ganze Contentmarketing verschwendet nur deine Zeit, was, wenn du mit Hochpreiscoaching ganz schnell ganz viel Geld verdienen UND helfen kannst?“

usw.usf.

Auch wird gefühlt täglich eine neue „Sau durch’s virtuelle Dorf getrieben“, neue „shiny objects“ erzeugen ein „haben wollen“- oder zumindest ein „hm, brauche ich das nicht doch?“-Gefühl.

„Facebook ist tot!“

„Messenger Bots ersetzen e-mail-Marketing!“

„Dieses Tool brauchst du UNBEDINGT!“

Die Sache ist die: es heißt ja nicht, dass das alles falsch ist. Ganz und gar nicht. Aber es ist eben auch nicht alles zwingend für Dich und in deiner Business-Situation das Richtige.

Dass Methoden und Konzepte selten ein wirklich hilfreicher Weg sind, kennst du ja schon vom Miteinander mit deinen Kindern 🙂

Und dennoch:

  • Brauche ich eine Facebook-Gruppe?
  • Auf welchen Social Media Kanälen muss ich sein?
  • Wie baue ich mir meine Community auf?
  • Wie finde ich meine Berufung oder das, was wirklich meines ist?
  • Welches Geschäftsmodell ist das Richtige für mich?
  • Und – welche Rolle spielt meine Familie dabei?

Das sind Fragen, auf die du noch nicht wirklich eine Antwort für dich gefunden hast. Oder wenigstens keine, die für dich funktioniert.

Die einen schwören auf Facebook-Anzeigen, die andere berichten, warum sie ihre Facebookgruppe zu machen und Facebook verlassen. Die einen verkaufen dir einen Kurs  mit 7 Schritten zum Online-Business, die anderen haben ein absolut garantiertes System von 6 Stufen. Nur was ist für dich richtig? Für dein Business?

Es kann nur einen geben.

Ich glaube, es kann nur einen Weg geben: Deinen.

Und genauso wenig gibt es DIE Strategie, die für alle funktioniert. So wie bei den Kindern und beim Lernen auch, so gibt es auch hier Deine einzigartige Kombination, die dich ausmacht und auf deinem Herzensweg zum Erfolg führt – auch finanzieller Erfolg ist dann letztlich unausweichlich!

Dafür ist es wichtig, dass du dich mit deinen Wünschen, Ängsten und Zielen beschäftigst. Dass du einen Plan hast, was genau für dich die Strategie ist und wie sie zu dir, deiner Seele, deiner Familie und deinem Business passt und  – ganz wichtig – was du brauchst und worauf du achten solltest, um das Geplante auch tatsächlich umsetzen zu können.

Und dann das berühmte Mindset.

Welche Ängste und Zweifel beschäftigen dich ? Welche Denkmuster haben dich – bewußt oder vielleicht auch noch unbewußt – im Griff? Was denkst du über Geld oder unternehmerischen Erfolg als Mutter? In welche Richtung führt dein innerer Kompass?

Ich kenne das auch.

Ich bin ein Wissens-Junkie. Ich dachte, ich muß das alles wissen und kennen, dieses ganze Online-Marketing,  wenn ich online tätig sein will. Also habe ich über die Jahre einen wohl sechsstelligen Betrag in dieses Wissen investiert. Und das ist gut – denn dieses Wissen verbunden mit der tiefen Überzeugung, dass es nicht den einen Weg für alle gibt, kann ich nun entsprechend nutzen.

Denn auch die Verwirrung kenne ich, dann die Marktschreier sind ja laut und arbeiten überzeugend: wem soll ich glauben? Wenn dir einer nur lange genug sagt, dass es nur so und so geht, glaubst du es irgendwann, gerade wenn du selbst nicht den Überblick hast. Ich meine, als Coach, Journalistin und Führungskraft war mir klar, dass eine Einordnung in x Schritte der Unternehmensentwicklung hilfreich sein kann, aber nicht muß – aber es blieben noch genug Fragen übrig 😉

Heute kann ich mir den Markt für Business-Strategien ansehen und erkenne schnell, was ich ausprobieren möchte und was nicht, was genau zu mir und meinen Werten passt und was nicht. Ich kann viel leichter gute Entscheidungen für mich und mein Business treffen.

Für Mütter und Familien ist das ja umso wichtiger. Denn die Zeit, die zur Verfügung steht, ist sehr begrenzt. Wenn Du kleine Kinder hast und/oder noch einen Job, ohnehin – aber auch, wenn die Kinder schon etwas größer sind, dürfen sie aus meiner Sicht auch zeitlich eine Rolle spielen.

Finde DEINEN Weg.

Und ich kann dich dabei begleiten – wenn du willst.

Inzwischen habe ich vielen Müttern dabei geholfen, ihre eigene Business-Strategie klarer zu bekommen. Ihre eigene Kraft zu sehen und sich an ihrem inneren Kompass auszurichten und ein erfülltes Leben zu führen – oder ihren „Stöpsel zu ziehen“, wie es eine liebe Kundin ausgedrückt hat.

Wenn dich das anspricht, dann bist du hier und hier richtig.

Wenn Du mehr zu diesen Themen wissen möchtest, trage Dich gern in meinen Newsletter ein und erhalte meine e-mail-Serie zum Aufbau eines nachhaltigen Online-Business.

Mehr über mich und wie ich Dir helfen kann, findest Du hier.

 

Bild: unsplash by dakota corbin 243775

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*