Warum du als selbständige Mutter (oder die es werden möchte) dein Business planen solltest

Warum du als selbständige Mutter (oder die es werden möchte) dein Business planen solltest – und zwar kurz-, mittel- und langfristig.

Businessplanung – das klingt oft oder für viele nach etwas, das man erst iiiirgendwann mal braucht. Ich möchte dir heute einige Gründe nennen, warum du von Anfang an und zu jedem „Status“ dein Business und deine Selbständigkeit planen solltest.

  • Kurzfristig gibt es oft die unvorhergesehenen Zeiten, die du nutzen kannst – ungeplant aber eher theoretisch 😉 Ich kannte früher gut diese Momenten: mein Mann kam früher heim oder ich hatte irgendwie anderweitig auf einmal spontan 2 Stunden freie Zeit. Bis ich überlegt hatte, was ich mit diesem kostbaren knappen Gut nun anfangen soll, war die Zeit …. vorbei. Kommt dir bekannt vor?
  • Weil du insgesamt wenig Zeit und viel zu tun hast und der Mental Load für Eltern, insbesondere für Mütter, ohnehin gigantisch ist
  • Weil wir oft überschätzen, was wir in kurzer Zeit tun können – aber unterschätzen, was in einem längeren Zeitraum, zum Beispiel in einem Jahr oder länger, erreichbar ist. Auch Mini-Zeitfenster am Tag oder in der Woche läppern sich auf Dauer zusammen. Wo willst du am Ende dieses Jahres stehen, was willst du erreicht haben und worauf willst du zurückschauen?
  • Weil wir mit der Familie und bedürfnisorientierter Unterstützung vorausschauend planen und vorbereiten müssen, statt alle von jetzt auf gleich vor vollendete Tatsachen zu stellen
  • Weil du immer wieder überprüfen darfst, ob dein Business oder deine Selbständigkeit, so wie es gerade ist, dir und deiner Familie noch dient oder ob es Veränderungsbedarf gibt.
  • Was ist mit deiner größeren Vision ? Führt deine Selbständigkeit dorthin? Oder braucht es hier auch Anpassungen?
  • Kennst du deine Ziele überhaupt? Deine großen, langfristigen, wie auch die etwas kleineren? Dient das, was du tust, deinen Zielen?
  • Weil du dich immer wieder mal fragen darfst, ob das, was du tust, sinnvoll ist für deine Ziele. Oder tust du es, weil du gelesen hast oder irgendjemand gesagt hat, dass du unbedingt deine Reichweite erhöhen mußt, Videos jetzt der heiße Sch… sind oder whatever sonst gerade an Aussagen und „shiny objects“ durch den virtuellen Raum geistert?
  • Und, last but not least, was planst du an Umsatz, Kosten und Gewinn? Und wie erreichst du diese Ziele? Mit welchen Mitteln, Aktionen, Produkten ? Was ist an Vorarbeit und an Kosten hierfür notwendig und wo taktest du das zeitlich ein?

Und das Ganze flexibel und … familienleicht eben. Denn viele Planungen werden deshalb nicht eingehalten – oder als „keinen Spaß machend“ gar nicht erst angegangen, weil sie nicht zu dir passen.

Für eine Planung, die wirklich zu dir paßt, sei bei meiner kostenlosen Planungsworkshop-Serie dabei, bei der wir auf all diese Themenbereiche eingehen werden, es wird die Größte im deutschsprachigen Raum.

Melde dich kostenfrei hier an:

 

 

 

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*