#146 Der familienleicht business club und was er für dich tun kann

In der heutigen Podcastfolge und dem dazugehörigen Blogbeitrag möchte ich dir etwas über den familienleicht business club erzählen:

Aus 2018 stammt die erste Warteliste für den Club, ebenso die erste Anfrage an mein angedachtes erstes Teammitglied für den Club.

Der Gedanke an so einen Mitgliederbereich begleitet mich also schon einige Jahre. Ein Ort, wo man hingehen kann wie in eine Bibliothek und ganz viel an Wissen vorfindet, eine werteorientierte Community, eine Art virtuellen Coworking Space … ein Ort, wo man auch die ganzen vielen tollen Sachen, die es im Online-Business so gibt und wie sich Online-Marketing weiterentwickelt, mal einfach aufgreifen kann, wenn der Bedarf da ist, der ganz agil und flexibel für die Bedürfnisse ist.

In der Podcastfolge erfährst du

 

  • Was dich im Club erwartet
  • Wann er das Richtige für dich ist – und wann nicht
  • Was ist die Idee
  • Warum ich ihn 2020 mitten in der Pandemie gegründet habe

 

Links zur Folge

VIP-Interessentenliste für den Familienleicht business Club (wenn du auf der Liste bist, bekommst du eine besondere Frühbucheroption mit einer Überraschung)

Anmeldung zur Business Boost and Flow-Workshopserie vom 3.-11. Mai

Keine Folge verpassen? Den Podcast abonnieren!

ITunes/Apple Podcast.

Spotify

Android

Google

Stitcher

Deezer

amazon music

oder schau einfach hier (Podcast)

Blogartikel

Der Familienleicht BusinessClub ist ein Mitgliederbereich. Er ist der Business-Wachstums-Club für Unternehmer:innen mit Kindern, für selbständige Mütter und auch Väter und die, die es werden wollen. 

Er ist ein Ort, wo du hingehen kannst und dir das nehmen kannst, was du gerade brauchst, soviel oder so wenig wie du brauchst. 

Der Club ist kein A-Z-Intensivprogramm, das ist mir wichtig (dafür ist “Mama goes and grows business” da – für das du als Clubmitglied auch noch Rabatt bekommst). Er ist eher eine Alltagsbegleitung. Flexibel, beweglich – du kannst dir nehmen von dem, was da ist – und wir schauen für neue Trainings, Workshops und Inhalte. Immer wieder gut, was gerade gebraucht und gewünscht wird. 

Für wen ist der Familienleicht business club gedacht?

Es sind nämlich ja ganz unterschiedliche Menschen im Club – Leute, die eher offline orientiert sind und ihre Online-Sichtbarkeit ausbauen wollen, Dienstleister:innen und Coaches. Aber z. B. auch Künstler:innen, Leute, die noch eher am Anfang stehen oder nebenberuflich Selbständige wie auch Leute, die gute und sehr gute Umsätze machen und mit ihrem Business grundsätzlich happy sind, aber sich neue Perspektiven wünschen. 

Die ihr Business weiterentwickeln wollen, oft auch sichtbarer werden wollen, eine wirklich stimmige Community aufbauen wollen oder sich mit ihrer Marke besser nach außen positionieren wollen. Die bei den einzelnen Social Media-Kanälen besser durchstarten wollen. 

Und sie haben eben alle Kinder, ob eins oder mehrere oder gerade schwanger, ob mit Baby oder Kleinkind oder fast erwachsenen Kindern, Menschen in Elternzeit oder gerade aus sowie Vollzeitselbständige. Die Auswirkungen aufs Business dabei oder die Herausfordungen sind natürlich unterschiedlich, aber vorhanden.  

Und so ist es eben auch eine Community von Gleichgesinnten, denn der Austausch oder die Kooperationsmöglichkeiten offline halten sich für Selbständige oder Online-Business-Inhaber mit Kids meisten ja in Grenzen. Vielleicht hast du nicht all zu viele selbständige Mütter und Väter im Umfeld, die die gleichen Themen haben, vielleicht auch gerade online gehen, mit denen du dich noch dazu gut verstehst. Die berühmten #like-minded-people, die Summe der Menschen, die dich umgibt. 

Die Idee hinter dem Familienleicht business club

Der Gedanke an so einen Mitgliederbereich begleitet mich schon einige Jahre. Ein Ort, wo man hingehen kann wie in eine Bibliothek und ganz viel an Wissen vorfindet, eine werteorientierte Community, eine Art virtuellen Coworking Space … ein Ort, wo man auch die ganzen vielen tollen Sachen, die es im Online-Business so gibt und wie sich Online-Marketing weiterentwickelt, mal einfach aufgreifen kann, wenn der Bedarf da ist, der ganz agil und flexibel für die Bedürfnisse ist. Die erste Warteliste dafür stammt aus 2018.  

2020 im Sommer war es dann so weit. Mitten in der Pandemie sind wir gestartet, da war es genau das Richtige – flexibel, wie es gerade selbständige Eltern mit vielen Bällen in der Luft brauchen, inhaltlich anpassbar an das, was gerade gebraucht wird, und einfach etwas, was DA ist.  

Businessaufbau und -entwicklung ist aus meiner Sicht ja eh nicht linear.  

Einige der Gründungsmitglieder sind nach wie vor mit dabei ! Sie sind damals mit uns einfach mit dieser Idee gestartet, denn Inhalte gab es ja noch nicht großartig. 

Inhalte im Familienleicht business club

So gibt es mittlerweile knapp 90 Inhalte – Trainings, Workshops und mittlerweile kommen ganze Kurse dazu, aber dazu später mehr. Die entwickeln sich auch immer weiter, es kommen ja beständig neue hinzu. Die Trainings ergänzen wir oft mit Umsetzungsworkshops. So hatten wir beispielsweise neulich ein Training zu LinkedIn mit Julian Heck als Gastexperten, und dann gab es ein Umsetzungstraining “Pimp your LinkedIn”, um dein Profil bei LinkedIn professionell auf Vordermann zu bringen. 

Dann gab es die Nachfrage, wie man Reels erstellt. Und wie das auch ohne Tanzen und Bewegung gehen kann. Oder wenn man sich persönlich gar nicht so zeigen kann oder möchte oder eher ein Produkt in den Vordergrund stellen will. Also gab es einen Workshop zu Reels, was auch diese Fragen berücksichtigte. 

Teilweise gibt es somit auch Monatsthemen, so hatten wir z. B. zum Bloggen den Aufbau von Blogartikeln, Content-Recycling. Aber auch Hacks, wie du selbst die Bilder auf deiner Website besser für Google findbar machst oder Themen für Blog und Social Media findest, wo dann wieder der Bogen zu Social Media geschlagen wird.

Das Big Picture der Business-Strategie des Clubs und aktuelle Themen

Die Verbindung  zwischen Themen und Bereichen ist mir persönlich als Business-Strategin immer wichtig, denn das existiert alles nicht alleine und entfaltet meist die wahre Magie in der Verbindung. Dieses Big Picture der Business-Strategie, das Mentoring, das ist der rote Faden des Clubs: die einzelnen Elemente und Möglichkeiten und Trainings sind wie einzelne Legosteine für dein Business, die man stimmig und in einzelnen “Bauphasen” zusammensetzt zu einem großen Ganzen. 

Oder es gibt sehr umfassende, z. T. mehrstündige Workshops wie du deinen Facebook-Werbeaccount wirklich von Anfang an aufsetzt.

Im Mai wird sich fast alles um das Thema Podcast drehen. Außerdem machen wir etwas ganz Neues: Du bekommst nämlich im Club einen kompletten Kurs mit unserem Teammitglied Dominic Bagatzky. Darin lernst du, wie du deinen eigenen Podcast technisch erstellst, was du dafür brauchst, wie du ihn verbreitest und auch, wie du ihn promotest und bekannt machst und wie du deinen Podcast monetarisieren kannst. 

Obendrauf gibt es ein Gasttraining mit Podcast-Held Gordon Schönwälder, wie du Kunden mit deinem Podcast gewinnst. 

Podcast ist gerade nicht dran für dich? Kein Ding, dieser Kurs und dieses Training bleiben natürlich wie alles andere auch und stehen dir zur Verfügung, solange du Mitglied bist. Und es wird vielleicht nicht der letzte komplette Kurs bleiben. 

Außerdem ist im Mai als Teil des Mai-Feuerwerks Tracking-Spezialistin Lisett Schmuck als Gastexpertin mit einem Training zu Google Analytics bei uns. 

Du bekommst außerdem 2 Bonuskurse auf einer anderen Plattform, einmal zum Finden deiner Geschäftsidee für diejenigen, die noch ganz am Anfang stehen oder die einen kompletten Neustart überlegen, sowie “Der Preis ist heiß”, da der richtige Preis gerade für Online-Produkte auch ein nicht endendes, komplexes Thema ist. 

Contentplanung ist ein immer wiederkehrendes Thema. Inhalte erstellen für Blog und Social Media und gute Formate dafür entwickeln, die auch zu deiner Marke passen. 

Aber es gibt auch Inhalte zu Produktivität, Zeitgestaltung, Planung oder professionelle Präsentationen mit Canva erstellen neben Dingen wie Stressbewältigung oder Embodiment. Und natürlich finden auch Mindset-Themen ihren Platz 

Der Familienleicht business club: Kein Intensivprogramm, sondern Buffet

Es gibt auch gemeinsame Sichtbarkeitsaktionen auf Social Media und Co. 

Wie gesagt, der Club ist kein Intensivprogramm von A-Z. Flexibel, beweglich – du kannst dir nehmen von dem, was da ist – und wir schauen für neue Trainings, Workshops und Inhalte, immer wieder gut, was gerade gebraucht und gewünscht wird. Ein Ort, wo man Fragen stellen kann, sich Feedback zu Inhalten oder Ideen einholen kann und feiern.  

Manchmal ist kein Intensivprogramm oder große Weiterbildung dran, aber du willst dennoch am Ball bleiben und dich weiterentwickeln und aktuelles Wissen bekommen. Oder man macht Intensivprogramme in anderen Bereichen – der Club kann einfach parallel dazu stattfinden 

Buffet – und klar, man kann sich an einem Buffet auch “überfressen”, und das sollte idealerweise nicht passieren – deshalb teilen wir die Inhalte in Businessphasen auf, damit du da checken kannst, was gerade das Richtige für dich ist, deshalb verweisen wir auch im wöchentlichen Clubletter auf entsprechende Inhalte, die vielleicht gerade passen oder empfehlen dir etwas in der Fragerunde oder einfach auf deine Frage in der Community, wo du schauen kannst.

Also du bekommst auch die Unterstützung und bei Bedarf Führung dabei, dass du dir die Häppchen nimmst, die du brauchst – man nimmt sich mal mehr, mal weniger. Du wirst nicht einfach mit beliebigen Inhalten zugeworfen.

BackUp, Ermutigung und Quelle für Input – das Rundumpaket für Selbständige

Es ist völlig ok, wenn man sich mal zurückzieht, es ist auch sowas wie dein BackUp. Es gibt keinen Zwang, immer in die Fragestunde zu kommen oder ins Coworking. 

Wenn du Input brauchst oder Ermutigung, holst du es dir. Der Club ist außerdem das stützende Element, was ein Fundament bildet, dein Wertedach, eine Art Rundumpaket für Selbständige. 

Ich nenne ihn gern das Fitness- und Yogastudio für dein Business, weil er im Grunde genau das IST.

Außerdem beinhaltet er sozusagen das erste virtuelle Coworking Space für Eltern. Wir haben regelmäßige begleitete Coworkings, in denen du in oder an deinem Business arbeiten kannst, dich austauschen oder einfach gemeinsam einen Kaffee oder Tee in der virtuellen Kaffeeküche trinken kannst.

Begleitet deshalb, weil du da auch deine Fragen stellen kannst. Und apropos Kaffee- und Teetrinken – an unseren immer wieder stattfindenden abendlichen Lagerfeuern wechseln wir dann teilweise zu anderen Getränken und tauschen uns einfach auch mal in gemütlicher Runde aus. Auch neben dem Business, gemeinsam feiern oder schimpfen, lachen oder fluchen. Dabei entstehen oft Ideen für Communityaktionen oder Kooperationen oder Vernetzung. 

Accountability, Verbindlichkeit & dranbleiben

Ein weiteres Thema ist das, was sich so schön #Accountability nennt. #Verbindlichkeit, #dranbleiben 

Viele kennen es – du hattest geplant, an deinem Business zu arbeiten und es kam etwas dazwischen oder es hat nicht so geklappt. Da ist es im Grunde auch egal, ob du gerade anfängst oder ob du schon ganz lange selbständig bist. 

Stehst du noch ganz am Anfang oder hast noch gar kein laufendes Business, dann schreit das zarte Business-Pflänzchen, das Businessbaby oder Businessembryo, meist nicht allzu laut. Im Gegensatz zu deinen Kids, deinem Job oder der überlaufenden Spülmaschine, irgendwo sind immer lauter Dinge, die gaaaaanz dringend erledigt werden wollen. 

Wenn du wiederum selbständig bist und ein laufendes Business hast, dann wiederum bist du oft so mit der Arbeit IN deinem Business beschäftigt. Dass da wiederum vor lauter laufendem Geschäft, Kundenprojekten, Deadlines, täglichen Sitzungen etc. keine Zeit und kein Raum einfach von selbst da ist, um AN deinem Business zu arbeiten, um dir Gedanken zu machen, wie du es eigentlich gerne hättest. Wo du hinwillst, was dir gut gefällt, was vielleicht weniger, was du ändern willst und wie du das anstellst, sowas eben.

Die Arbeit AM eigenen Business

Da ist eben genau das Ding: die Arbeit AM eigenen Business ist, um es mit der Eisenhower-Zeitmanagement-Methode zu sagen, wichtig, sogar sehr, aber meist  nicht dringend. Wenn sie dann dringend wird, dann sind die Auslöser oft wirklich Krisen. Und dann gibt es die vielen Sachen, die  du lääääängst machen solltest oder müsstest…  

Da kommt eben die Accountability ins Spiel. 

Im Club machen wir kleine Übungen, die dich auf leichte, spielerische Art aus der Komfortzone holen und dich 

  • dranbleiben lassen,  
  • dich in die Umsetzung kommen lassen, 
  • dich auch sichtbarer werden lassen.  

Fokus 

Unser wundervolles Teammitglied Lucie macht außerdem jeden Monat die Fokus-Challenge, um dich verbindlich an deine Vorhaben und Pläne zu erinnern, damit die nicht hinten runterfallen – und gleichzeitig bekommst du eben auch den Support, den es braucht, dass wir hinschauen, warum etwas nicht so klappt oder nicht so zu klappen droht wie geplant –und wie was DU brauchst, damit es doch noch klappt.  

Also macht es Sinn, sich dafür gezielt Zeiten zu nehmen. Und dann gibt es auch wichtige Dinge, die alleine einfach weniger Spaß machen. 

CoWorking 

So ist das Coworking unseres Jahresprogramms Mama goes and grows business ursprünglich aus der Teilnehmer-Gruppe heraus entstanden – und dort widmet man sich z.B. auch Themen wie dem Modul Online-Recht oder dem Aufsetzen oder der Erledigung der eigenen Buchhaltung, was für viele Teilnehmerinnen nicht unbedingt zu ihren liebsten Themen gehört.   

Deswegen haben wir in den Club das Coworking als Kernelement mitgenommen. Alle zwei Wochen gibt es im Club begleitetes Coworking. Da hast du zum einen feste Zeiten für die gemeinsame Arbeit, wenn du das möchtest, plus jemanden aus unserem Team, wo du eben auch mal einfach Fragen stellen kannst.   

CoCreation 

Auch dieses “aus der Teilnehmergruppe heraus entstanden” leben wir im Club. 

So entstehen unsere Sichtbarkeitsaktionen oder die Themen oder Inhalte dafür eben oft im Coworking oder am Lagerfeuer oder auf Vorschläge der Mitglieder. Win Win – es sind Aktionen,  die wir dann eben auch entsprechend aufgenommen, promoted und unterstützt haben. Und die zum einen der gemeinsamen Sache diente und zum anderen eben auch ganz konkrete Sichtbarkeit und mehr Follower für alle Teilnehmenden brachte.  

Vielfältigkeit 

Wir sind zum jetzigen Stand ca. 200 tolle Mitglieder aus allen Branchen und allen Businessständen von der Suche nach der Businessidee bis hin zu mehrfach sechsstelligen Online-Businesses und von erstschwanger bis hin zu mehreren fast erwachsenen Kindern. Da ist für jeden etwas dabei.   

Mindset & Strategie 

Und dann geht es um Wissen gekoppelt mit Umsetzung. In Sachen Business-Strategie und in Sachen Mindset-Arbeit.   

Das bedeutet, es nutzt dir meistens nichts, die wunderbarsten Strategien zu haben, wenn dein Mindset, deine innere Ausrichtung und deine Haltung, dich und deinen Erfolg torpediert.  

Kurz und schlicht, wenn du beispielsweise selbst nicht glaubst, dass du diesen Erfolg haben kannst, etwas Bestimmtes erreichen kannst, so und so viele Kunden haben wirst oder X Umsatz diesen Monat machen wirst. 

Oder, wie es Henry Ford sagte: 

“Ob du glaubst, du schaffst es oder ob du glaubst, du schaffst es nicht, du wirst immer recht behalten.”  

Das ist so wichtig und so wesentlich und auf allen Businesslevels, in allen Businesstadien ein Thema. Da gilt meist: next level, new devil. Oder manchmal eben auch old devil.   

Mit Deiner Einstellung und Deiner Vorstellungskraft – damit steht und fällt alles. 

Wenn dein Mindset nicht mitspielt, kannst du dir alle Strategien knicken. Dann WIRST du es nicht schaffen. Und das ist Mist. Und deshalb unterstützen wir genau da.   

Oft sind Mindset- und Money Mindset-Programme durch diesen „Hebel“ sehr hochpreisig – erst recht, wenn du mit jemandem arbeiten willst, der selbst mehrfach sechsstellige Umsätze macht, und weil Veränderungen im Mindset eben nicht nachhaltig über Nacht ins Herz und Hirn zu prügeln sind.  

Auch in der direkten Arbeit mit mir ist das nicht anders. 

Die Arbeit am Mindset und Money-Mindset hat einen riesigen Hebel. Und diese direkte Arbeit mit mir leisten sich oft die nicht, denen ihr (Money-) Mindset Streiche spielt und die sie am dringendsten bräuchten. 

Daher sind auch die Mindset-Themen im Club vertreten. 

„If you can dream it, you can do it“  

Sowohl in Sachen Business-Strategien als auch in Sachen Mindset und Persönlichkeitsentwicklung unterstützen wir dich im Club und geben dir Wissen und Tools für die einzelnen Levels an die Hand. 

Trainings, Workshops & Fragesessions 

In den Trainings zweimal im Monat von mir, meinen Teammitgliedern und externen Experten – je nach Thema gibt es anwendbares Wissen, mit dem du direkt umsetzen kannst.  

Wenn du mir schon eine Weile folgst, weißt du, wie traurig es mich stimmt, wie oft gerade Frauen da nicht so recht wissen, was sie tun und eher voranstolpern und soo weit hinter ihren Möglichkeiten und dem Erfolg, den sie haben KÖNNTEN, hinterherhinken.   

Somit vergrößert sich auch Monat für Monat die Bibliothek, auf die du zugreifen kannst und das rauspicken kannst, was du gerade brauchst.  

Es gibt zudem die Fragesessions für deine aktuelle Businessfrage. 

Roadmap 

Unsere Roadmap erleichtert dir dabei einzuordnen, wo du gerade stehst und welche Inhalte momentan vielleicht mehr für dich zutreffen oder am geeignetsten sein könnten. Natürlich kannst du dich aber auch immer durch die Bibliothek klicken und inspirieren lassen.  

Vom Aufbau her kannst du der Club vergleichen mit sozusagen dem Yogastudio oder Fitnessstudio für dein Business. Du nutzt es im Umfang, wie du es brauchst und soviel und sooft du es brauchst.  

Es ist somit ideal für alle, die sich fortlaufende Unterstützung für sich, ihr Business und ihre Persönlichkeitsentwicklung wünschen, und vielleicht. gerade kein großes Programm wollen oder brauchen. Aber diese grundsätzliche Unterstützung ist so so wichtig. 

Alle erfolgreichen Businessinhaber lassen sich regelmäßig und fortlaufend begleiten in ihrem Business. So, wie du in deinem Fachgebiet auch Fortbildungen nutzt, um auf dem Laufenden zu bleiben und dich weiterzuentwickeln oder teilweise auch in deinem Hobby oder deiner Elternschaft, so darf das auch in deinem Business  dazugehören.  

Es ist unabhängig davon, ob du eher offline oder online selbständig bist und sein möchtest. Natürlich spielen hier online-Business und Online-Tools eine Rolle. Und ich persönlich glaube auch, dass es mittlerweile ganz ohne online oder Online-Marketing für quasi niemanden mehr gehen wird.  

Aber ganz viele Dinge sind auch unabhängig davon, wie ich aus nun über 20 Jahren Erfahrung in der Beratung und Führung von Unternehmen aller Größenordnung weiß.  

Für welches Stadium ist der Club? 

  1. a) Du willst dich selbständig machen oder bist noch in der Traumphase

Der Club ist für dich da, wenn du dich selbständig machen möchtest oder noch in der Traumphase bist und überlegst, wie deine ersten Schritte aussehen und ob du das schaffst oder wenn du noch sehr unsicher in deinen 1000 Ideen hin- und herschwimmst und nicht weißt, wo und womit du starten sollst.  

Und GERADE in dieser Phase sind vielleicht noch nicht bereit, viel zu investieren, haben aber gleichzeitig auch kein unterstützendes Business-Netzwerk in ihrem direkten Umfeld um sich herum und diese Phase ist damit so so schwer. 

Und deswegen geben in dieser Phase viele auf – weil sie allein sind. Keinen Support haben und keine Gleichgesinnten. Auch dafür gibt es den Club und viele dort, die in genau dieser Situation sind oder vor kurzem noch waren. 

Und momentan bei dieser Öffnung bekommst du eben auch noch 2 komplette Bonuskurse mit dazu, darunter den “Your dreams go business”-Kurs, der dich in 4 Modulen über 8 Wochen unterstützt beim Finden deiner genialen Businessidee und deiner Basis – ob du nun gerade erst startest oder dich umorientieren willst in deiner Selbständigkeit. Dieser Kurs alleine hat einen Wert von 299 EUR und er steht dir für die Dauer deiner Mitgliedschaft im Club zur Verfügung. Es ist eigentlich ein Selbstlernkurs, aber im Club gibt es eben den Austausch zu diesem Kurs und Menschen, die gerade den gleichen Weg gehen.  

  1. b) Du bist bereits selbständig – offline und/oder online

Der Club ist aber auch für dich, wenn du schon seit Jahren selbständig bist und happy bist mit allem. Vielleicht ein bisschen mehr online machen möchtest und vielleicht neugierig bist, was es noch so gibt, was du für dein etabliertes Business nutzen kannst. Dir einfach wünschst, up to date zu bleiben und dich zu vernetzen, Kooperationsmöglichkeiten zu finden etc.  

Und im Club sind auch Online-Unternehmerinnen mit mehrfach sechsstelligen Online-Businesses. Und eben alles dazwischen.  

Wann ist der Club nichts für dich 

Der Club ist nicht unser passendes Produkt für dich, wenn du  

  • gerade mit intensiver Betreuung losgehen oder durchstarten willst oder dir 
  • Einzelcoaching oder eine  
  • Kleinstgruppe wünschst.  

Aber auch da unterstützt er dich – und Clubmitglieder bekommen tolle Rabatte auf unsere großen Programme und teilweise exklusive Frühbuchmöglichkeiten für “Mama goes and grows business” oder die Mastermind   

  • Der Club ist auch nichts für dich, wenn du meinst, dass du das sowieso alles für deine Selbständigkeit nicht brauchst, dass Weiterentwicklung, Weiterbildung, Coaching und Mentoring eh überflüssig und Blödsinn sind. 
  • Wenn du meinst, dass du in deiner Selbständigkeit die Dinge schon immer so gemacht hast in den ganzen Jahren und das eben alles so ist und es keine Alternativen gibt  
  • Für Jammerer – wenn du lieber weiter darüber wehklagen willst, dass du seit 3 Jahren auf die richtige Businessidee wartest und  sowieso zu gar nichts kommst, oder darüber jammern willst, dass du nicht genug sichtbar bist oder die falschen oder zuwenige Kunden hast 
  • Wenn du dich weder selbst zurechtfinden kannst und magst NOCH fragen, was gerade für dich ansteht 

Für die passt der Club  auch nicht. 

Der Club passt für dich gut wenn… 

Der Club ist für alle, die  

  • Selbständig sind oder selbständig werden wollen 
  • Online- oder Marketingmöglichkeiten nutzen wollen 
  • Sich persönlich und im Business in ihrem Tempo weiterentwickeln wollen oder Lust auf neue Perspektiven haben 
  • die Wissen und Weiterbildung mögen 

Und wie gesagt, das klingt alles super viel – nimm dir, was für dich passt, gerade oder generell. Manche nutzen alles, andere kommen nur regelmäßig oder unregelmäßig ins Coworking. Wiederum andere nutzen ausschließlich den Mitgliederbereich, also die aufgezeichneten Inhalte, und wurden noch nie in der Community gesehen. Alles ist fein – mach es DEINS. 

Denn es ist – klar – und das merke ich gerade so richtig, wo ich das alles so nochmal zusammentrage – es ist ein Riesenpaket mit vielen, vielen Möglichkeiten und Inhalten und es lohnt sich schon, wenn du nur einen Bruchteil davon nutzt, eben die Häppchen, die für dich passen. Und aktuell ist der Preis noch supersupergünstig, vermutlich wird er in der Zukunft steigen. 

Buche jetzt – deine Vorteile und Optionen

Aktuell wo ich diese Episode aufnehme, machen wir in wenigen Tagen und FÜR wenige Tage die Tore zum Einstieg in den Club auf. 

Zum ersten Mal seit 15 Monaten, Es ist unsere zweite Öffnung seit dem Start, hast du die Möglichkeit, mit Monatsbuchung, also ganz flexibler monatlicher Kündbarkeit, dabei zu sein… 

… und dir zudem die Möglichkeit zu bieten, den supergünstigen Preis für immer zu sichern, so lange du Mitglied bist und unabhängig davon, was wir alles künftig mit aufnehmen. 

Denn wir haben noch ganz viele tolle Ideen für den Club. 

Aber dazu brauchen wir dich und dass DU Lust hast, mit dabei zu sein.  

Du kannst immer noch mitgestalten, denn vieles ist schon da, aber immer noch richten wir z. B. die nächsten Trainings daran aus, was unsere Mitglieder brauchen gerade, es gibt kein festes Jahresprogramm oder ähnliches. 

Und wir sind in Kontakt, was du brauchst und wie wir den Club immer besser machen können für dich.  

Der Preis ist so gewählt, dass du eigentlich nicht weiter nachdenken musst, weil das, was du nun bekommst, sich schon sooo rentiert für dich. Und du kannst ihn dir sichern und für immer behalten, auch dann, wenn der Beitrag künftig viel höher ist. 

Du hast KEINE lange Bindung, du kannst in der Monatsmitgliedschaft jeden Monat einfach kündigen, ohne Fallstricke. 

Oder du entscheidest dich eben gleich für die Jahresmitgliedschaft, weil dir bewusst ist, dass es auf das Alltägliche ankommt, und dann sparst du gleich 2 volle Monatsbeiträge 

Als besondere Boni gibt es 2 komplette Kurse im Wert von 498 EUR mit jeweils mehreren Modulen und über mehrere Wochen, die du derzeit noch zum Club einfach noch mit dazu bekommst, solange du Mitglied bist. 

Da ist zum einen der “Your dreams go business”-Kurs, von dem ich vorhin bereits sprach. Mit diesem Kurs kannst du deine passende Businessidee als Businessstarter*In finden oder wenn du dich umorientieren möchtest. 

Dann ist da der “Der Preis ist heiß”-Kurs, wenn du endlich angemessene und stimmige Preise erzielen möchtest und die richtigen Preise für deine Online-Produkte ermitteln willst. Da geht es um Money- und Preis-Mindset, um Preis- und Markenpositionierung, um die richtigen Preise in deinem Produktportfolio, wir schauen uns den Preis und seine Entstehung und was dabei zu beachten ist, ganzheitlich an. 

Und das ist der einzige Kurs auf dem Markt, der sich explizit dem Thema Preise für Online-Produkte widmet und nicht nur der reinen Stundensatzkalkulation.  

Also, mit der Monatsmitgliedschaft gehst du keinerlei Risiko ein. Du hast nichts zu verlieren und eine Menge zu gewinnen. 

 

Pin Grafik Folge 146

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Weitere Artikel

Familienleicht lernen, leben & arbeiten

Abonniere jetzt den Podcast

Life and business als bedürfnisorientierte Mama mit großen Ambitionen - hör rein und hol dir eine Riesenportion Inspiration ab, garniert mit Aha-Momenten und handfesten Tipps und Tricks zum ganzheitlichen Business-Auf- und Ausbau. Und lerne andere spannende Leute auf einem ähnlichen Weg kennen!