20 Punkte, die erfolgreiche Unternehmer:innen ausmachen

Der familienleichte Podcast: 116 – mit Lena Busch

Es ist, wie es ist: Manche Unternehmer:innen sind erfolgreicher als andere. Grund genug, einmal zu schauen: Woran liegt das? Was macht einen erfolgreichen Business-Owner:in aus? Was sind Verhaltensweisen und Eigenschaften, die sie vereinen? Da möchte ich in der heutigen Podcastfolge einmal mit dir draufschauen.

Links zur Folge

kostenfreie Workshopserie „Joyful business week“ vom 19. – 26. Oktober

Mama goes and grows Business

Finde heraus, was für dich richtig ist in der kostenfreien Joyful business week oder starte direkt durch in Mama goes and grows business !

Blogbeitrag

Fangen wir mir dem „Erfolg an“. Zuerst darfst du für dich definieren, was für dich “Erfolg” überhaupt ausmacht. Wie sieht für dich ein “successful business owner” aus? Was ist dir wichtig? Und was glaubst du, dafür tun zu müssen? Wir alle haben entsprechende Bilder und Vorstellungen dazu im Kopf.

Wenn es um Business geht, hat Erfolg sicherlich eine finanzielle Komponente. Du verbindest ihn mit einem gewissen Einkommen, Umsatz oder Vermögen. Zumindest ich tue das. Plus die Punkte, die dir zusätzlich wichtig sind.

Dann hast du vermutlich ein Erfolgsbild im Kopf. Du glaubst vielleicht auch, dass Erfolg nur “mit harter Arbeit” oder auf Kosten der Familie möglich ist.  Auf eine Art und Weise, die du vielleicht nicht möchtest. Oder du hast seltsame Bullshit-Bingo-Werbung im Kopf, die dir erzählt, dass jedwede Art von Erfolg binnen Tagen vom Himmel fällt und du ansonsten etwas falsch machst. Gerade familienleichter Erfolg (wie ich ihn nenne) in der Unternehmerschaft macht es aus, Familie mitzudenken. Männliche und weibliche Eigenschaften zu integrieren. Deine Persönlichkeit zu leben.

Und da sind wir schon beim Ersten, was eine erfolgreichen familypreneur ausmacht:

Werte klarhaben als erfolgreicher Unternehmer:in

Du hast für dich geklärt, was dir wichtig ist, was Erfolg für dich ausmacht, was du auf jeden Fall machst oder brauchst oder was du auf keinen Fall willst oder tust, was auf keinen Fall der Preis sein darf usw. Das macht es für dich auch einfacher, Entscheidungen zu treffen, zu begründen und ihnen treu zu bleiben. Dir ist klar, wie du in grundlegenden Fragen agierst. DU handelst im Einklang mit wiedererkennbaren Werten und das macht dich auch im Außen zu einer verlässlichen Person.

Erfolgreiche Unternehmer:innen haben ein Warum

Erfolgreiche Unternehmer:innen haben meist etwas, das sie antreibt. Das kann etwas sein, was sie in der Welt verändern wollen. Oder etwas, was sie erreichen oder erforschen möchten. Sei es gesamtgesellschaftlich oder für sich selbst und ihre Familie. Dieses Warum geht meist das reine Geldverdienen hinaus. Es trägt über die Zeiten, wo es mal nicht ganz so fluffig läuft.

Sie wissen, wie sie sich in gute Energie bringen

Wir alle sind nicht Tag für Tag vor guter Laune rumhüpfende Flummibälle. Es gibt gute und weniger gute Tage und manchmal läuft es schlicht nicht so super. In guter Energie zu sein ist leicht, wenn es gut läuft. Gleichzeitig ist es ein kleiner Teufelskreis. Denn wenn deine Energie am Boden ist, kommst du wahrscheinlich auch nicht gut voran. Also ist es wichtig, dass du für dich weißt, wie du dich in gute Energie bringst und das OHNE, dass du dich und deine Bedürfnisse übergehst.

Durchhalten

Viele Selbständige und Unternehmer:innen geben schlicht und ergreifend zu früh auf. Durchhalten und Weitermachen ist daher mit der wichtigste Faktor für erfolgreiche Unternehmerschaft. Und Tell it like it is – manchmal gehört auch “Augen zu und durch” dazu. Sie sind diszipliniert auf eine gute Art und Weise. Sie committen sich zu etwas und machen weiter.

Konsistenz erfolgreicher Unternehmer:innen

Dinge über eine Zeit tun, immer wieder tun – so, wie es von diesem Podcast mittlerweile über 100 Folgen gibt oder ich fast jede Woche einen Newsletter schreibe seit nun mittlerweile über 5 Jahren. Auch für vielseitig Interessierte, beispielsweise ein Dach zu haben für verschiedene Tätigkeiten oder Themen.

Erfolgreiche Unternehmer:innen Machen

Was erfolgreiche Unternehmer:innen auch ausmacht, ist: Sie machen. Sie kommen ins Tun. Sie setzen sich Ziele und packen ein Datum drauf. Und legen los. Sie überlegen und entscheiden Dinge, ja, und dann setzen sie um. Und passen an. Und machen weiter. Und vergiss nicht: Auch Klarheit kommt mit dem Tun, beispielsweise genau zu wissen, wer dein Wunschkunde ist. Das gilt es erstmal zu überlegen, aber dann auch wirklich mit Menschen zu arbeiten und festzustellen, ob das tatsächlich passt.

Lebenslanges Lernen. Weiterentwickeln

Erfolgreiche Unternehmer:innen gehen nicht davon aus, alles zu wissen. Sie lernen immer weiter dazu. Sie bilden sich weiter, oft permanent, und sie entwickeln sich und ihre Persönlichkeit ständig weiter. Sie tun Dinge, von denen sie keine Ahnung haben und die sie noch nicht gemacht haben.

Sie bleiben nicht stehen, machen aber durchaus eine Pause

Unternehmer:Innen zeichnet es in der Regel aus, dass sie voran wollen, dass sie sich für Neues interessieren, dass sie gar nicht stehenbleiben wollen. Dass sie nicht mit dem Status Quo zufrieden sind. Das liegt gewissermaßen in ihrer DNA. Gleichzeitig machen jene, die nachhaltigen Erfolg haben oder anstreben, keinen Dauerhustle und ständiges Höher-Schneller-Weiter. Sie machen auch Pausen.

Stärken kennen und darauf fokussieren

Erfolgreiche Unternehmer:innen wissen, was sie gut können, was ihre Stärken sind, ihre Zone of Genius. Sie fokussieren darauf, möglichst das zu tun – und was nicht den eigenen Stärken entspricht, aber dennoch gemacht werden muss, möglichst schnell auszulagern, wenn sie selbst einigermaßen den Überblick haben.

Begeisterung ist das, was trägt

Erfolgreiche Unternehmer:innen lieben ihr Thema und das, was sie tun. Nicht alles davon, aber für das Grundsätzliche haben sie eine geradezu kindliche Begeisterung. Die den Erfolg maßgeblich beeinflusst.

Leichtigkeit ohne alles easy

Sie arbeiten in ihrer Begeisterung, in Spaß und Freude, und daraus, dass sie darin tätig sind, entsteht Leichtigkeit. Sie wissen aber auch, dass nicht immer alles nur easy ist im Alltag. Und, wie unsere Kinder auch, pushen und powern sie manchmal einfach durch.

Erfolgreiche Unternehmer:innen kennen sich gut

Generell kennen erfolgreiche Unternehmer:innen sich gut oder lernen sich selbst immer besser kennen, ihre Bedürfnisse und was ihnen gut tut. Und auch, was sie gerne tun oder was sie wollen.

Immer wieder die Komfortzone stretchen oder verlassen

Erfolgreiche Unternehmer:innen haben es gern gemütlich, machen es sich aber nicht zu bequem. Sie dehnen ihre Komfortzone aus, gehen immer wieder in den Bereich des Unbekannten oder auch Unbequemen, probieren aus. So kannst du beispielsweise einen Kanal ausprobieren, der dich ein wenig herausfordert, ein Video drehen, auch, wenn es dir unangenehm ist, oder einen großen Launch planen.

Sie hinterfragen sich, aber hinterfragen vergangene Entscheidungen nicht ständig

Diese Aussage spricht für sich. Das ist etwas, wobei ich selbst auch immer wieder ein wenig struggle, die Balance zu halten. Einerseits braucht es das Hinterfragen, um immer wieder zu überprüfen, ob die Richtung noch stimmt. Andererseits kannst du an vergangenen Entscheidungen oft ohnehin nichts mehr ändern, höchstens an ihren Auswirkungen, für die du wiederum neue Entscheidungen treffen kannst. Manchmal kannst du sie rückgängig machen, aber das ist meist keine allzu gute Idee. Denn das verhindert Weiterentwicklung. Nicht umsonst heißt es “We win or we learn”, also wirklich falsch sind unternehmerische Entscheidungen quasi nie.

Carpe diem 

Erfolgreiche Unternehmer:innen leben und erleben jeden Tag und lassen ihn nicht tatenlos an sich vorüber ziehen. Sie tun jeden Tag etwas für sich und ihr Unternehmen bzw. ihren Erfolg. Um erfolgreich zu sein, ist ein “Wenn Dann”-Fokus in aller Regel tödlich. “Wenn ich erst diese Ausbildung gemacht habe, dann…”. Wenn-dann führt meist dazu, dass du viel zu lange wartest. Doch der richtige Augenblick kommt sowieso nie. Erfolgreiche Unternehmer:innen warten daher nicht auf ihn. Aus der Vergangenheit darfst du lernen, aber ihr auch keine zu hohe Rolle zuschreiben.

Eine erfolgreiche Person verwendet weder Zeit noch Energie für Dinge, die sowieso nicht mehr veränderbar sind. Eine erfolgreiche Person fragt sich: „So, wie sie heute ist, was kann ich damit am besten anfangen?“. Ein erfolgreicher Mensch beschäftigt sich aber auch nicht zu viel mit der Zukunft und den damit verbundenen Eventualitäten. Er oder sie sagt nicht „wenn ich erst das und das erreicht habe, dann bin ich erfolgreich, dann starte ich durch“. Erfolgreiche Menschen leben im Hier und Jetzt! Ein erfolgreicher Mensch fragt sich: “Wie kann ich mein Heute so gut wie möglich gestalten? Wie nutze ich meine derzeitige Situation am besten? Und auch: Wie kann ich mein Kapital (nicht nur monetäres Kapital) vergrößern?”

Als erfolgreiche/rUnternehmer:in bist Du bereit, Fehler zu machen

Fehler und gar Scheitern haben im deutschsprachigen Raum keinen sonderlich guten Ruf. Als Unternehmer:in gehört es aber dazu, Dinge auszuprobieren. Und zwar nicht nur die, die du vorab so abgeklopft hast, dass du 1000% sicher bist, dass sie klappen. Und somit gehören auch Fehler dazu. Clarity through Action. Sie sind es zudem, die dich besser machen in dem, was du tust, die dich lernen lassen.

Unabhängig und nicht unabhängig

Unabhängigkeit ist für die meisten Unternehmer:innen ein Wert und ein Antrieb an sich. Sie ist außerdem wichtig in der Unternehmerschaft. Wenn du emotional oder finanziell mit deinem Unternehmen dauerhaft abhängig bist und das in eine Schieflage gerät, ist das schwierig. Gleichzeitig weiß eine erfolgreiche Person, dass wir nie komplett unabhängig leben können. Als Menschen sind wir soziale Wesen und brauchen – der eine mehr und die andere wenige – grundsätzlich andere Menschen, um ausgeglichen, glücklich und zufrieden sein zu können.

Als family entrepreneur, als Unternehmer:in mit Familie spielen ohnehin andere Menschen eine Rolle für dein Leben, mindestens deine Familie. Wir sind von Geburt an abhängig von anderen Menschen. Diese Abhängigkeit verändert sich zwar, dennoch sind wir stets auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen. Zum Beispiel darauf, dass jemand jede Woche oder jeden Monat den Müll abholt oder, dass du im Laden deine Lebensmittel kaufen kannst. Oder dein Team, mit dem du arbeitest, deine Angestellten oder Freelancer. Da besteht eine gegenseitige Abhängigkeit, wenn auch mit einem Machtverhältnis. Umso wichtiger: Ein erfolgreicher Mensch nutzt dieses Machtverhältnis nicht aus, manipuliert andere Menschen nicht!

Du umgibst dich mit den richtigen Menschen und holst dir Unterstützung

“Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst”, ist ein Spruch des amerikanischen Motivationstrainers Jim Rohn. Erfolgreiche Menschen suchen sich in der Regel Menschen, die sie inspirieren. Sie bauen sich ein Netzwerk auf und sie umgeben sich mit Gleichgesinnten. Mit Menschen, die auf dem gleichen Weg unterwegs sind wie sie und mit Menschen, die schon dort sind, wo sie hinwollen. Das sind alles nicht unbedingt die Menschen in deinem Umfeld. Völlig klar, gerade wenn du etwas verändern möchtest, hat dein Umfeld vielleicht nicht um diese Veränderung oder deine Selbständigkeit gebeten und wollen diesen Weg nicht mitgehen bzw. können das auch gar nicht.

Umfeld kann sehr stärkend sein, aber auch das genaue Gegenteil. Also ist es sinnvoll, dir gerade für den Businessbereich Menschen zu suchen, die ähnlich ticken. Erfolgreiche Menschen holen sich außerdem Unterstützung. Ich habe früher in der internationalen Unternehmensberatung gearbeitet. Die Firmen und Konzerne haben uns nicht beauftragt, weil sie selbst Dinge nicht gekonnt hätten. Sie wollten mehr und sie wussten genau, dass wir sie weiter bringen. Ähnlich verhält es sich heute mit meinen Kund:Innen. Sie überlegen, ob sie sich Unterstützung holen. Die meisten tun das am Anfang oder eben, solange sie noch nicht wirklich erfolgreich sind und bleiben das dann oft auch lange. Menschen, die schon einen gewissen Erfolg haben oder von Anfang an ein unternehmerisches Mindset mitbringen, holen sich Unterstützung und werden in der Regel schneller erfolgreicher.

Wertschätzung der eigenen Leistung

Als erfolgreicher Unternehmer:in schätzt du die eigene Leistung wert. Du bist dir bewusst, nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt zu haben und zu handeln. Was auch bedeutet, sich fortzuentwickeln, dazuzulernen und ggf. morgen andere Entscheidungen zu treffen. Eine andere Leistung zu erbringen als heute, aber dieses Bewusstsein und die Akzeptanz, es so gut zu machen und gemacht zu haben wie möglich, bleibt.

Sei du selbst! Auch als erfolgreiche/r Unternehmer:in

Eine erfolgreiche Person ist ein Original. Sie versucht niemanden zu kopieren. Er oder sie lässt sich vielleicht von anderen Menschen inspirieren, bleibt aber dennoch bei sich selbst. Er oder sie hat beispielsweise eine klare eigene Meinung und tut Dinge auf eine eigene Art. Oder kombiniert Dinge miteinander, die andere nicht kombinieren. Denn nur so ist es möglich, dass keine Rolle gespielt wird. Oder, dass man permanent das Gefühl hat, eine Maske aufgesetzt zu haben. Denn dies würde viel zu viel Energie kosten, die man sonst in die Verwirklichung seiner eigenen Ziele steckt. Man täuscht mit seinem Verhalten und seiner Art also niemanden und wird gleichzeitig zur Marke. Dennoch ist es natürlich sinnvoll, auch aus den eigenen Fehlern zu lernen oder coachbar zu sein, und Vorschläge von anderen Menschen annehmen können.

 

Du siehst, manches davon geht direkt einher mit Skills, die du als Elternteil sowieso erlernt hast. Andere wiederum gehen dir vielleicht nicht so natürlich von der Hand oder liegen verschüttet. Aber die kannst du üben und trainieren. So wie es ein Kind tut – denn Kinder machen diese Dinge im Grunde schon “von Haus aus” so.

Und dann geht es natürlich auch darum: Wie kommst du jetzt weiter?

Jeder Mensch kann wachsen und aus vergangenen Fehlleistungen lernen. Verpassten Chancen nachzutrauern bringt hingegen nichts. Um wachsen zu können, muss man sich selbst erst einmal bewusst sein, in welche Richtung und wie weit man z. B. wachsen möchte. Ist auch das klar, kann man sich selbst einen geeigneten Weg zum eigenen Erfolg, wie auch immer dieser definiert ist, überlegen. Zumal Businessauf- und ausbau ein Marathon ist und oft einer mit Sprintphasen.

Dieses Ausprobieren und dazulernen, immer mehr zur erfolgreichen Unternehmerin werden und auch, dich mit den richtigen Menschen zu umgeben, das tun wir in “Mama goes and grows Business”. Wenn du also das Gefühl hast, dass wir die richtige Unterstützung für dich sind, dann schau hier vorbei.

Demnächst starten wir wieder und du kannst bereits jetzt zum Frühbucher einsteigen. Außerdem veranstalte ich vom 19. bis 26. Oktober 2021 die kostenfreie Joyful Business Week. Dort geht es darum, wo du stehst (eben auch auf deiner unternehmerischen Reise), wo du hin möchtest und wie du einen klaren Plan erstellst, um das mit Produkten und Launchen, die zu dir passen, zu erreichen.

Links zur Folge

kostenfreie Workshopserie „Joyful business week“ vom 19. – 26. Oktober

Mama goes and grows Business

Finde heraus, was für dich richtig ist in der kostenfreien Joyful business week oder starte direkt durch in Mama goes and grows business !

Keine Folge verpassen? Den Podcast abonnieren!

Verpasse keine Folge und abonniere den Podcast in deiner Lieblings-App oder auf deinem Lieblings-Kanal – erhalte die neuen Folgen so direkt auf dein Handy oder anderes Gerät:

ITunes/Apple Podcast

Spotify

Android

Google

Stitcher

Deezer

amazon music

oder schau einfach hier (Podcast)

20 Punkte, die erfolgreiche Unternehmer:innen ausmachen

Weitere Artikel

Lena

Familienleicht lernen, leben & arbeiten

Abonniere jetzt den Podcast

Life and business als bedürfnisorientierte Mama mit großen Ambitionen - hör rein und hol dir eine Riesenportion Inspiration ab, garniert mit Aha-Momenten und handfesten Tipps und Tricks zum ganzheitlichen Business-Auf- und Ausbau. Und lerne andere spannende Leute auf einem ähnlichen Weg kennen!