125 Wie du deine vielen Facetten und Ideen als menschliche Diskokugel zeigst mit Personal Branding Expertin Dr. Katja Brunkhorst

Der familienleichte Podcast: 125 - mit Dr. Katja Brunkhorst

Dr. Katja Brunkhorst ist in dieser neuen Episode des Familienleicht Podcast bei mir als Gästin. Ihr Ansatz als Personal branding Expertin ist der „Human Discoball“. Sie bezeichnet sich selbst als eine menschliche Discokugel, weil sie – wie du vermutlich auch – viele Facetten hat, die alle wunderschön glitzern.

Ihr Motto und Claim lautet “Revealing Identities”. Es ist ihr Bestreben, all ihre zahlreichen Tätigkeiten als Personal Branding-Expertin, Conversion- und Kreativtexterin, Yogalehrerin mit 30 Jahren Erfahrung, Rockschnitte, Kolumnistin und Dr. der Philosophie, zusammenzufassen.

Wie du deine vielen Ideen, Facetten und Interessen verbindest, die per se nicht zusammenpassen und daraus eine Spezialität machst, erfährst du in dieser Folge.

Links zur Folge:

Katja und Hans bright idea 

One line – Online Workshop von Katja 

Katjas Website

Katja auf Instagram

Familienleicht Next Level Mastermind 

Blogbeitrag

Wie du deine vielen Facetten und Ideen als menschliche Diskokugel zeigst mit Dr. Katja Brunkhorst

Katja ist zusammen mit ihrem Mann Hans ein eingespieltes Team – beruflich und privat und mit allen Herausforderungen, die das mit sich bringt. Hans ist Webdesigner, den sie liebevoll ihren Drummer nennt, während sie selbst die Sängerin ist. Er hält den Beat und ist detailorientiert. Von Human Design über Astrologie komplementieren sich die beiden sehr gut.

Das Einzigartige an ihrer Partnerschaft ist, dass Katja sich fast für ein Kunststudium entschieden hätte und Hans als Journalist tätig war, bevor er Design studierte. Das bietet Raum, um sich ab und zu kreativ zu streiten (im positiven Sinne). Es erlaubt ein Auseinandersetzen auf Augenhöhe in Projekten, weil das Gegenüber die Kunst und das Handwerk des jeweils anderen versteht. 

Raus aus dem Schubladendenken – so geht kreatives Personal Branding

Ihren Kunden helfen Katja und Hans als Branding-Experten. Sie bauen ihnen ihre eigene Kommode, statt zu versuchen, jemanden in eine Schublade zu stecken. Sie bauen ein Haus, in dem die Kunden ihre Lieblings-Schubladen wohl geordnet und mit allem, was wichtig ist, schön umrahmt bewohnen können.

Für ihre High Level-Kund:innen gestalten Katja und Hans auch die gesamte Brand inclusive der Website und allem, was dazugehört. So ist „Bright Idea“ auch für das Rebranding von familienleicht verantwortlich. In diesen mehrmonatigen Prozess erhältst du an dieser Stelle auch Einblick.

Das Bild der Diskokugel liebt Katja, denn sie dreht sich nicht in einem luftleeren Raum, sondern in einer Gedankendisko. Wenn du dich traust, dich zu zeigen und bei dir selbst wieder andockst, kann es dir helfen, wieder die DJane deiner eigenen Gedankendisko zu werden und du kannst andere zu dir in diesen Raum einladen. Eine Diskokugel beleuchtet schließlich die Menschen im Raum in unterschiedlichen Facetten. 

Keiner von uns möchte ein Buch für alle und keinen sein. Wir wollen Menschen anziehen, die zu uns passen. Katja setzt nicht auf Massenappeal, sondern auf eine kleinere Community, aber dafür eine, die sich wie eine Party anfühlt, auf der getanzt, gelacht, aber auch einmal geweint werden darf. 

Personal Branding nur mit spitzer Positionierung? 

Katja ist der Meinung: Du kannst dich über deinen Claim positionieren! Du musst dich nicht entscheiden, was genau du machst und dir keinen Avatar deiner idealen Kundin bauen. Wenn du aus dir schöpfst, dich mitteilst und dich fragst, wie du von Diensten sein und den Menschen helfen kannst, dann wird daraus ein schicker Schuh.

Ganzheitliches Branding

Das Thema Mindset ist ein wichtiger Bestandteil von Personal Branding. Oft sehen die Menschen nicht, was sie zu geben haben. Sie sehen nicht ihr ureigenes Talent, das jedem von uns innewohnt, das kein anderer Mensch auf der Welt hat und das wir vielleicht sogar als selbstverständlich sehen, weil wir es schon immer hatten. Mindset und Messaging gehen Hand in Hand. Daher heißt Katjas Brand auch holistic brand communication (und das schon seit sechs Jahren und nicht erst, seit es hip wurde).

Ganzheitliches Branding bedeutet von innen nach außen. Es geht darum, Schichten abzutragen, die uns von außen übergestülpt wurden und die wir nicht bewusst als fremdgesteuert wahrnehmen. Es gilt aus der Kokonhülle zu platzen mit schillernden Flügeln. Wenn wir diese Identität wieder erfühlt haben, können wir sie in Worte packen und damit rausgehen. Das ist der Weg; und er ist ein wahrer Gamechanger.

Wenn das eigene Branding kopiert oder aus Angst heraus entstanden ist, weil uns das Ego beschützen oder klein halten möchte, ist das der falsche Ansatz. 

Was genau ist ein Claim?

Der Claim ist ein Versprechen oder wenn man es frech ausdrücken möchte vielleicht sogar eine Behauptung. Das bedeutet, dass du eine gute Portion Selbstbewusstsein und Klarheit dafür benötigst. Auf der anderen Seite gibt dir der Claim beides auch wieder zurück, wenn du ihn einmal hast. Es ist etwas, das du für dich reklamieren kannst. Reclaim yourself! Das bedeutet, dass der Claim sehr viel mit dir und deinem Wesenskern zu tun hat.

Kurz gesagt ist der Claim die Seele deiner Marke. Er ist kein Elevator Pitch und keine Tagline, also kein Oneliner darüber, was du tust, für wen und zu welchem Zweck. Der Claim geht für Katja schon fast in eine Dichtung. Er verdichtet das Gefühl bei deiner Kundschaft während oder nach der Zusammenarbeit mit dir. Das ist ein bisschen wie Magie oder Alchemie. Einen Claim kannst du dir nicht innerhalb von einer Stunde aus der Nase ziehen. Es braucht viel Hirnschmalz und Zeit, um einen richtig tollen Claim zu entwickeln, der für dich steht und für dich spricht.

Analog ist das Logo der bildlich-visuelle Kern deiner Marke, um den in deinem Business alles wachsen darf. Der Claim macht dasselbe für dein Messaging und für deinen gesamten Content. Wirst du einmal nicht von der Content-Muse geküsst, so kannst du dich immer auf deinen Claim zurückbesinnen und dich fragen, was du behauptest, um dich dann ausdrücken und nach außen verbinden zu können. 

Wenn du für deinen Claim bekannt wirst, so musst du dich nicht mehr in eine Schublade stecken. Dann musst du nicht mehr nur für z. B. Texten, Yoga oder Website bekannt werden, sondern du weißt, dass du viele verschiedene, glitzernde Sachen in deinem Werkzeugkoffer hast, um den Leuten zu helfen.

Der Claim ist für Katja die Poesie, der Elevator Pitch die Prosa. 

Wie bringst du deinen ganzen Glitzer in dein Personal Branding?

Der wichtigste Tipp wäre, das Gespräch zu suchen. Suche dir jemanden, mit dem du sprechen kannst, zeichne den Dialog auf und höre es dir danach entweder an oder lass es transkribieren. Das ist sehr wertvoll, um sich nicht im Kreis zu drehen. Dabei ist es wichtig, sich die richtige Person dafür zu suchen, bei der du die beste Version von dir selbst bist und bei der du du selbst sein darfst. Meist stellt diese Person interessierte Fragen und kann sehr gut aktiv zuhören. 

Ein weiterer Tipp ist, in das andere Extrem zu gehen und jemanden zu studieren, der etwas Ähnliches wie du macht, aber auf eine für dich grausige Weise, die eben für dich gar nicht in Frage kommt. Mit dieser Person musst du nicht reden, aber du kannst dich über Unterschiede selbst definieren, abgrenzen und finden. Gerade sehr empathischen Menschen kann das einen Schubs geben, um etwas an der Sache für die Leute da draußen ins Positive zu verkehren. Wenn dich etwas aufregt, ist es ein guter Antrieb, denn auch Wut ist Energie, die du für dich nutzen kannst. Indem du dir Luft machst, findest du deinen Raum. 

Tappe aber gleichzeitig nicht in die Falle, dich zu sehr mit anderen zu vergleichen, denn das kann lähmen. So kannst du dich auch schnell selbst sabotieren. Entwickle ein Gefühl dafür, was gesund und was nicht hilfreich ist. Mentale Gesundheit hat die oberste Priorität. Alles, was diese dauerhaft anzugreifen droht, gilt es zu eliminieren. Lasse deinen Ehrgeiz nie Überhand nehmen, bleibe authentisch bei dir, sei achtsam mit dir selbst und grenze dich gesund ab. 

Jeder Mensch hat seine/ihre eigene Discokugel! Es gilt, diese Facetten wiederzusehen, wahrzunehmen und wertzuschätzen. Das ist, was Katja am Herzen liegt.

Family Business als Eltern

Katja hat, wie sie selbst sagt, das Glück, einen Mann zu haben, der Feminismus lebt. Konkret bedeutet das, dass Hans den Haushalt allein und freiwillig schmeißt. Katja hat kürzlich versucht, das Team zu Hause um eine Haushalts-Fee zu ergänzen, aber das wollte Hans nicht, denn er möchte alles gern selbst machen. 

Auch die Arbeitszeit und die Erziehung teilen sie sich 50/50. Sie wechseln sich gegenseitig ab, was nicht immer einfach ist, gibt Katja zu. Es gibt Phasen, in denen beide mehr Zeit bräuchten, als sie haben. Aber dennoch genießen sie die Freiheiten und Möglichkeiten eines Online Business und möchten es nicht mehr missen. 

Das kreative Zusammenarbeiten klappt sehr harmonisch, doch wenn es um die jeweils eigenen Projekte geht, geraten die beiden hin und wieder aneinander. Bei Projekten für andere ist es hingegen ein Hand-in-Hand-Arbeiten, das unglaublich viel Spaß macht, denn sie bauen gemeinsam etwas, das viel größer ist, als das, was sie jemals allein erschaffen könnten.

Deine wichtigste Business Entscheidung

Katja sagt, dass es die wichtigste Business-Entscheidung als Frau ist, mit wem du dein tägliches Leben verbringst. Wie viel Raum gibt dir der Mensch an deiner Seite für deine Visionen und Träume? Oder hat er/sie Angst, dass du über ihn/sie hinauswächst und erfolgreicher bist? Katja bekommt von ihrem Liebsten volle Unterstützung und er hält ihr den Rücken frei. 

Jedoch bemerkt Katja, dass dies leider in ihrem Umfeld noch alles andere als normal ist. Abschließend kann sie sagen, dass es in einer Beziehung (und auch im Business) wichtig ist, bei dir zu bleiben und das Drama herauszunehmen. Sorge dafür, dass deine Umstände so harmonisch wie möglich sind, damit du wachsen kannst.

Möchtest du Katja und ihre Arbeit besser kennenlernen? Zum Thema Claim und die “Über mich”-Seite gibt es demnächst ein tolles Gruppenprogramm von Katja, dem am 25.11.2021 ihr Online-Workshop One Line vorausgeht. Hier kannst du dich dafür anmelden.

Außerdem ist Katja eine unserer wundervollen Co-Mentorinnen in der Familienleicht Next Level Mastermind, in der sie ihre Copywriting Skills und Wortgewandtheit an unsere Teilnehmerinnen weitergibt. Für die Mastermind kannst du dich aktuell hier bewerben.

 

Wie du deine vielen Facetten und Ideen als menschliche Diskokugel zeigst mit Dr. Katja Brunkhorst

Weitere Artikel

Lena

Familienleicht lernen, leben & arbeiten

Abonniere jetzt den Podcast

Life and business als bedürfnisorientierte Mama mit großen Ambitionen - hör rein und hol dir eine Riesenportion Inspiration ab, garniert mit Aha-Momenten und handfesten Tipps und Tricks zum ganzheitlichen Business-Auf- und Ausbau. Und lerne andere spannende Leute auf einem ähnlichen Weg kennen!