Artgerecht arbeiten

Der familienleichte Podcast: 014 – mit Nicola Schmidt vom artgerecht Projekt

Mit der Mitbegründerin des Artgerecht Projekts und Spiegel-Bestseller-Autorin spreche ich u.a. über artgerechtes Business, Selbstwert und Selbstbewusstsein und deren Einfluss auf z.B. die Preisgestaltung.

www.nicolaschmidt.de

artgerecht-projekt.de

Blogbeitrag der Folge:

Interview mit Nicola Schmidt


Themen des Interviews:

  • Planung und Organisation: Wie funktioniert bedürfnisorientiertes („artgerechtes“) Arbeiten?
  • Nicola erzählt aus ihrem Leben: Wie hat sich ihre berufliche Selbständigkeit durch die Kinder verändert?
  • Selbstwert und Selbstbewusstsein: Preisgestaltung und ihr eigener Prozess, sich nicht mehr unter Wert zu verkaufen und in wenig Zeit so viel Geld wie möglich zu verdienen, um viel Zeit mit ihren Kindern verbringen zu können


Nicola ist Business-Mama.
Sie ist Mutter von 2 Kindern (insgesamt 4 Kinder in der Patchworkfamilie), Seminarleiterin, Coach, Buchautorin und Journalistin, Trainerin zum Thema Texteschreiben und Geschäftsführerin vom Artgerecht-Projekt.

Nicola war bereits selbständig, bevor sie Kinder hatte und hat viel und gerne gearbeitet, auch am Wochenende. Auch in der Schwangerschaft hat sie noch TV-Sendungen gemacht.


Auf einmal mit Baby war alles anders!

Nicola erzählt im Podcast-Interview:

  • wie sie, als das erste Kind da war, das Berufliche radikal an ihr neues Leben angepasst hat und sich einen komplett anderen Arbeitsalltag aufgebaut hat
  • wie sie dabei zum Bloggen kam und anfing, nachts zum Thema Windelfrei zu schreiben
  • dass sie durch die Kinder viel nachhaltiger als vorher arbeiten kann und gelernt hat, ihre Zeit besser einzuteilen
  • dass man durch die Kinder zu gesunden Ruhepausen gezwungen wird
  • über die Erkenntnis, dass man als Mama lernt, sehr effektiv zu arbeiten und in kürzer Zeit das Doppelte schaffen kann – und dadurch und viel mehr Zeit zum Abschalten und für die Kinder hat
  • dass sie gemerkt hat, dass Erfolg zu haben nicht im Zusammenhang mit viel Arbeiten steht.

Ein weiterer großer Umbruch war, dass sie alleinerziehend wurde. Das änderte nochmal sehr viel.
Sie nahm ihr Baby mit zur Babywelt-Messe, zog aufs Dorf, wo ihre Eltern lebten und hatte dort ihre Mutter, die regelmäßig auf das Kind aufpasste. Mit der Zeit schuf sie sich ein Netzwerk von noch mehr Personen, die einspringen konnten, wenn es um die Kinder ging.
Nicola krempelte noch mal ihren Arbeitsalltag um und baute sich einen 2-Wochen-Arbeitsrhythmus auf.
Sie veranstaltete Familiencamps und nahm ihre Kinder mit zur Arbeit.
Auch, wenn sie an anderen Orten Seminare gab, fuhr sie abends nach Hause, um ihre Kinder ins Bett zu bringen.

Im Podcast-Interview gibt sie Mamas gute Tipps, sich mit Kind und Business zu organisieren.

Sie spricht auch das Thema Selbstbewusstsein an und erzählt von ihrer Grundhaltung, dass sie die Arbeit um die Kinder herum organisiert oder die Kids auch mal zur Arbeit mitbringt.

Und sie erzählt von ihren 3 persönlichen Kriterien, von denen mindestens eins erfüllt sein muss, um ein Jobangebot oder einen Auftrag anzunehmen.

Posted in

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Weitere Artikel

Familienleicht lernen, leben & arbeiten

Abonniere jetzt den Podcast

Life and business als bedürfnisorientierte Mama mit großen Ambitionen - hör rein und hol dir eine Riesenportion Inspiration ab, garniert mit Aha-Momenten und handfesten Tipps und Tricks zum ganzheitlichen Business-Auf- und Ausbau. Und lerne andere spannende Leute auf einem ähnlichen Weg kennen!